My aim is to design fashion for women who wish to be experienced differently – distinctively, and not to be taken hastily for a certain type of woman. One moment she likes to have the air of a superior woman, in the next she wants to appear as independent and unconventional – while always knowing exactly what she wants. Wearing provocative clothing is just fun – for a woman who is simply powerful.
www.kate-frank.com


 
 

Sandra Trovato Fashion represents independent, feminine and  innovative fashion design. The transition of woman’s beauty is inspired by pure elegance with influences of urban street style in order to achieve it`s unique concept. It`s unique design apprehended in a form of “see and not to be seen” arty way. It has led their customer to feel feminine, elegant and sexy. It sums up a word – LADY. Through the variation of ages, Women are wellthought and well addressed by Sandra Trovato Fashion in order to achieve the sensational of uniqueness and eternalness.
www.sandratrovato.com


 
 

Trends sollten in erster Linie tragbar sein, sich dem Träger anpassen und nicht umgekehrt. Das repräsentiert die Quintessenz der Marke JMD! BE REAL: Unabhängig von jeglicher Ethnologie oder Konstitution, der JMD – Kunde ist in erster Linie sich selbst und hat das tief verwurzelte Bedürfnis erkannt, dies auszuleben. WEAR JMD: Die Figur ist zweitrangig, denn wir kennen keine Problemzonen, nur jeglichen Proportionen schmeichelnde Lösungen. Wir haben es uns selbst zur Aufgabe gemacht, Mode zu erschaffen die unseren Kunden ein Gefühl der Freiheit vermittelt, und nicht Gefangene in ihrem eigenen Körper zu sein. Be real – wear JMD. Eure Janine-Michelle Dürst
www.wear-jmd.com


 
 

Ann&Line ist eine feminine Marke, elegant mit einem Hauch von Romantik. Es ist ein Ausdruck des täglichen Lebens, komfortabel und modern. Kleider die zu jedem Anlass getragen werden können. Meine Motivation für dieses grosse Abenteuer ist die Liebe und Leidenschaft für Mode. Die Kollektionen werden in Paris hergestellt. Die Produktion ist in kleinen Serien gefertigt. Die Idee ist es, exklusive Kleider mit guter Qualität zum erschwinglichen Preisen herzustellen. Die Kleider sind mit den höchsten Qualitätsstandards gefertigt. Die Designerin hat viel Liebe zum Detail und kümmert sich um die Auswahl von exklusiven Stoffen. Diese Liebe für Mode und die Suche nach der perfekten Harmonie entwickelt sich jeden Tag weiter und zeichnet ihre Kreationen.
www.annetline.com


Ein schlichter Schnitt ist die Grundlage – die auserwählten und beeindruckenden Stoff-kombinationen aus wertvollen Materialien sind der Luxus. Toller Mode ist  festlich-elegant, business, bis hin zur schicker Freizeitmode. Edle Materialien wie auch qualitativ hohe Verarbeitung sind bei uns Standart. Raffinierte Details machen die Teile aussergewöhnlich, wie auch die passenden Accessoires, die mit viel Liebe handgefertigt werden. 
www.ateliertoller.com


GILGENBACH steht für Mode, die modern und individuell ist. Raffinierte Schnittführung, hochwertige Materialien und kleine Serien machen jede Kollektion zu etwas Besonderem. Dabei unterstreicht das Design die Persönlichkeit und Weiblichkeit der Trägerin ohne sich selbst in den Vordergrund zu stellen oder kurzlebigen Trends zu dienen. So begleiten die Kleidungsstücke von GILGENBACH ihre Trägerin für mehrere Jahre und werden zu Lieblingsteilen. Die Schnitte werden vor allem an der Puppe drapiert. Dabei werden geometrische Formen am Körper abgeformt. Es werden vor allem Stoffe in Bioqualität verwendet. GILGENBACH ist erhältlich in ausgewählten Shops in Österreich und Deutschland sowie auf verschiedenen internationalen Designmessen. Die gesamte Kollektion wird in Österreich produziert.
www.gilgenbach.biz


Das schweizer Modelabel KUONA kreiert seit 2012 Mode für Designliebhaber, Normenbrecher und Grossstadtpiraten. Klare Schnittlinien und stilvolle Details zeichnen die Kollektionen für Damen und Herren aus. KUONA legt grossen Wert auf Qualität, Nachhaltigkeit und Innovation. So werden alle Produkte mit ausgesuchten Stoffen – wie z.B. von Jackob Schläpfer, Schöller, Stotz & Co. – ausschliesslich in der Schweiz als Kleinserien oder als Unikate gefertigt. Eye-Catcher der spring/summer Kollektion 2015 ist der Einsatz von betanztem Stoff. Mit einem Breakdancer aus Basel hat KUONA ein spezielles und noch nie dagewesenes Projekt lanciert. Ausgesuchte Stoffe wurden von dem Breakdance-Artist „Blind Tracks“ mit Farbe betanzt und von KUONA als Akzente eingesetzt.
www.kuona.ch


 
 

My designs came alive in Tokyo where I was impressed by the quality of the fabrics used by the local fashion designers. I wanted to make these high quality fabrics available for everyone in Europe. The decisive point or moment of creating a precious scarf was when I was flying back home to Switzerland. I was not amused by my old and tiny scarf, to small to cover me during the cold long flight. That moment I decided to create a incomparable chic scarf that will be every woman’s best companion. My scarves are a sensation, women and man love to wear them. Each of my scarves is a unique piece, limited by the combination of fabrics and fringe I use. 
www.vandergraafcouture.ch


 
 

In ganz Asien steht der Kranich als Symbol für Glück und ewige Jugend. Eine alte japanische Legende verspricht, dass jedem, der eintausend Origami Kraniche faltet, ein Wunsch von einem Kranich erfüllt wird. Die Motive von Kranichen variieren von Referenzen zu echten Kranichen bis zu verwandelten taoistischen Mönchen, denen nachgesagt wurde, dass sie die magische Fähigkeit besitzen, sich in Kraniche zu verwandeln, um auf ihre Reisen zu fliegen. Die “Flying Cranes” Kollektion ist definiert durch ein handgefertigtes abstraktes Muster von fliegenden Kranichen. Jedes Stück ist einzigartig indem der Stoff mit Airbrush aus verschiedenen Winkeln  andbearbeitet wurde. Die Schnittführung basiert auf geometrischen Formen und kombiniert Elemente aus östlicher und westlicher Kultur. Alle Stücke wurden aus natürlich en Stoffen gefertigt, einige davon in Bioqualität.
www.ni-ly.com

Meilen Fashion Night   I   Fashion-Show  & Designmarkt   I   30. Mai 2015   I  Zentrum Leue, Männedorf